Ein gutes Omen
(Terry Pratchett & Neil Gaiman)

adaptiert und übersetzt von Jonas Milke

Es ist soweit! Die Apokalypse steht vor der Tür! Der endgültige Kampf zwischen Gut und Böse steht unmittelbar bevor. Dem Engel Aziraphael und dem Dämon Crowley kommt das allerdings ziemlich ungelegen, schließlich haben sie sich mittlerweile ganz gut auf der Erde eingelebt. Aber wie bitteschön stoppt man den Weltuntergang - insbesondere, wenn der Antichrist bereits auf der Erde ist? Außerdem haben die vier apokalyptischen Reiter auch noch ein Wörtchen mitzureden...

> Zur Galerie

> Zur Rezension in der Offenbach Post vom 19.04.2016

> Zuschauerrezension von Thomas Seeling (externer Link)




























Besetzung:

Aziraphael, ein Engel

Johannes Schlingloff

Crowley, ein Dämon

Jannik Sehring

Tod

Matthias Kromat

Krieg

Ulrike Franz

Hunger

Wladlen Dneprov

Umweltverschmutzung

Lisa Reichwagen

Adam Young, der Antichrist

Imke Blümke

Pepper, ein Mädchen

Sarah Würl

Wensleydale, ein Junge

Johanna Kuge

Brian, ein Junge

Jasmin Reitz

Newton Pulsiver, Gefreiter der Hexensucher-Armee

Sebastian Nellies

Anathema Device, Okkultistin und professionelle Nachfahrin

Carolin Senft

Shadwell, Sergeant der Hexensucher-Armee

Marcel Raabe

Madame Tracy, ein Medium

Nina Adam

Beelzebub, ein Fürst der Hölle

Hermann Trusheim

Metatron, Stimme Gottes

Sophie Trusheim

Ein Paketbote

Jonas Milke

Ein Tourist

Jonas Lang


Regie

Jonas Milke &
Ulrike Franz

Kostüme & Maske

Eileen Fischer &
Miriam Markof

Beleuchtung

Julian Schneider

Ton

Fabian Mielicki

Requisite

Carolin Senft &
Matthias Kromat

Bühnenbild

Ulrike Franz

Plakatillustration

Holger Guster

Plakatgestaltung

Marvin Fuchs