Faust Eric (Terry Pratchett)

Bühnenadaption von Jonas Milke

Nachwuchs-Dämonologe Eric Thursley hat es endlich geschafft, einen echten Dämon zu beschwören - denkt er jedenfalls. Also trägt er sogleich die traditionellen drei Wünsche vor. In Wirklichkeit handelt es sich bei der bemitleidenswerten Kreatur aber um den völlig unfähigen Zauberer Rincewind, der nun gegen seinen Willen Dämon spielen muss. Klar, dass das den echten Dämonen in der Unterwelt gar nicht gefällt! Schon gar nicht, als sich die ersten Wünsche dann tatsächlich erfüllen... Keine Frage: Eric muss ihnen gehören! Eine seltsame Jagd durch Raum und Zeit beginnt.

"Faust Eric" ist bereits die dritte Pratchett-Inszenierung der Dramateure, die damit an den Stil der vorherigen Produktionen anknüpfen. Terry Pratchett gelingt es diesmal, zahlreiche klassische Literaturvorlagen, von Goethe über Dante bis Homer, so miteinander zu vermischen und mit genialen und urkomischen Dialogen zu versehen, dass nicht mehr viel davon übrig bleibt und etwas völlig Neues entsteht, das seinen ganz eigenen Charme besitzt.


















> Zur Galerie

> Zur Kritik im Hanauer Anzeiger vom 16.04.2013

> Bericht eines Zuschauers (externer Link)

> Rezension von Erland Schneck-Holze

Besetzung:

Sprecherin

Anna Feldmann

Fußnote

Sarah Gorzelitz

Eric Thusley, Nachwuchsdämonologe

Etienne Bechtel

Rincewind, Zauberer

Jonas Milke

Astfgl, König der Dämonen

Matthias Kromat

Theszecka, dessen Gehilfin

Nina Adam

Polly, Papagei

Ulrike Franz

Ponca da Quirm, Abenteurerin

Carolin Senft

Lavaeolus, ephebischer Stratege

Marcel Raabe

Schöpfer

Peter Lenz

Vassenega, rebellischer Dämon

Sarah Würl

Wurm des Schreckens, Dämon

Johannes Schlingloff

Drazometh, Dämon

Jannik Sehring

Aristokrates, Philosoph

Isabel Weerth

Prof. für Unbestimmte Studien, Zauberer

Christian Klein

Windle Poons, ältester Zauberer

Hermann Trusheim

Bibliothekar (ein Orang-Utan)

Saskia Milke

Ephebischer Soldat

Sebastian Nellies

Ältere Tochter der Schönen Elenor

Eva Kuge

Jüngere Tochter der Schönen Elenor

Sophie Trusheim

Truhe

Johanna Kuge


Regie

Jonas Milke & Ulrike Franz

Inspizienz & Organisation

Johanna Kuge

Kostüme

Eileen Fischer

Maske & Plakatillustration

Madeleine Büchler

Beleuchtung

Julian Schneider

Ton

Fabian Mielicki

Werkstatt

Jan Rainer Seeling,
Jannik Sehring,
Christian Klein &
Madeleine Büchler