Rumpelstilzchen ⚡ Ein Gnom unter Strom

Jonas Milke & Carolin Senft

Wenn Stroh zu Gold gesponnen werden soll, wenn im Wald ums Feuer getanzt wird und wenn merkwürdige Namen erraten werden müssen, ist eigentlich klar, was gespielt wird. Aber wer Die Dramateure kennt, ahnt vielleicht schon, dass das Rumpelstilzchen in dieser Theaterfassung etwas anders als gewohnt präsentiert wird.

Wie wäre es beispielsweise, wenn man die Goldproduktion einfach dem ortsansässigen Alchimisten überließe? Könnte es nicht auch Müllerstöchter geben, die gar nicht jeden erstbesten blaublütigen Mann heiraten wollen? Und was machen Gnome eigentlich, wenn sie gerade nicht am Stroh-zu-Gold-Spinnen sind? Eins steht jedenfalls fest: Man setze einen Gnom lieber nicht unter Strom!

Nach dem großen Erfolg von Froschkönig • Ein Lurch dreht durch nimmt sich die junge Theatergruppe nun ein weiteres Grimm-Märchen vor, das garantiert nicht so abläuft, wie man es aus den Märchenbüchern der Kindheit in Erinnerung hat...

> Zur Galerie

> Zur Kritik im Hanauer Anzeiger vom 29.09.2014












Besetzung:

Ein Müller

Sebastian Nellies

Marie, seine Adoptivtochter

Saskia Milke

Prinz Schellemut

Jannik Sehring

König Swenzegar

Johannes Schlingloff

Königin Chläumendine

Isabel Weerth

Alfred Teufel, ein Alchemist

Etienne Bechtel

Hofmarschall

Jonas Milke

Eine Schneiderin

Imke Blümke

Eine Gärtnerin

Carolin Senft

Ein Zuckerbäcker

Fabian Mielicki

Ein Milchbauer

Janis Machtanz


Regie

Jonas Milke &
Etienne Bechtel

Verwaltung

Sarah Würl

Maske & Plakatillustration

Madeleine Büchler

Maske

Eileen Fischer

Beleuchtung

Julian Schneider

Ton

Fabian Mielicki

Werkstatt

Sebastian Nellies

Requisite

Carolin Senft u.a.